Über uns

Ich bin Kathleen Slamka, verheiratet und bewohne mit meinem Mann Martin und unserer Tochter Diana ein Eigenheim. Unsere Katzen haben drei Etagen und circa 150 m² zur Verfügung. Der Außenbereich entsteht kommendes Jahr, da kommt dann noch eine Terrasse für Mensch und Tier dazu.

Schon als Kind bin ich mit Hund und Katze aufgewachsen. Meine Eltern haben mehrere Jahre eine Hobbyzucht mit Collies geleitet. Schon da habe ich gesehen, dass es Spaß macht und eine Herausforderung ist, eine Rasse weiter zu entwickeln. Leider mussten wir unsere Dina mit 14 Jahren altersbedingt einschläfern lassen.

Unsere Hauskatze Mümmel kam 1997 zu unserem Haushalt dazu. Nachdem wir neben meinen Großeltern ein Haus gebaut haben und dort eingezogen sind, war die kleine Katze immer bei uns. Und irgendwann musste sich mein Opa geschlagen geben, dass seine Katze jetzt wohl bei uns wohnt. Mümmel hat bis zum Oktober 2014 gesund und zufrieden bei meinen Eltern gelebt. Ihr fehlten altersbedingt zwar fast alle Zähne und an schlechten Tagen lief sie nicht so gut. Aber an anderen Tagen brachte sie noch reichliche Mäuse vom Feld heim und streunerte ihr Umfeld ab.

Seit ich 2005 in die Nähe von München gezogen bin habe ich meine Katze vermisst und träumte schon davon wieder mit einer Katze zusammen zu wohnen. Nach jahrelanger Suche und Umzug in eine geeignete Wohnung habe ich mich in die Tabbys mit grünen Augen verliebt. Als ein seriöser und engagierter Züchter gefunden wurde, zog nach längerem Kontakt im August 2011 unser erstes Samtpfötchen ein.

Damit begann eine schöne, bereichernde und manchmal auch anstrengende Zeit. Das erste Jahr habe ich es gar nicht richtig wahrhaben können und mich öfters gefragt, ob die Kleine wirklich meine Katze ist und bei uns lebt.

Im Jahr 2012 haben wir unseren Zwinger angemeldet. Unser erster Wurf erblickte dann im Oktober 2012 die Welt.

Wir stehen mit unserer Zucht noch am Anfang. Dennoch achten wir darauf, dass die Rasse weiterentwickelt wird und gesunde, typvolle Babys zur Welt kommen. Zudem werden unsere Babys in den Alltag integriert und viel beschäftigt. Unser Nachwuchs soll neben dem rasseartigen Aussehen auch lieb und zutraulich sein.

Es ist eine große Bereicherung mit Tieren aufwachsen zu dürfen und ich bin froh, dass ich diese Möglichkeit hatte und weiterhin habe und auch unsere Tochter in den Genuss kommt!

20160701_194337